Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


open:it:windows

Windows

Microsoft-Windows-Updates erfolgen immer am 2. Dienstag im Monat.

User-Informationen: WIN&R > netplwiz

Datei-Explorer im Admin-Modus ausführen: Datei C:\Windows\explorer.exe als Administrator ausführen (rechte Maustaste).

Batch-Programmierung

Freigaben auf Win-System anzeigen

Computerverwaltung (rechts auf „Dieser PC“) > System > Freigegebene Ordner

Windows-Autostart

Taskmanager starten = (STRG + Shift + ESC)
Reiter Autostart

Austostartordner User (Windows +“R“ → shell:startup):

%appdata%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup
C:\Users\Administrator\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup

Zusätzlich Autostart über Windows Registry (Windows +“R“ → regedit):

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

Autostartordner alle Benutzer (Win10 → Admin-Modus)

%programdata%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\StartUp
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\StartUp

ProgrammData ist versteckt
zusätzlich Autostart über Windows Registry:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run

Schnellzugriff im Explorer deaktivieren

Win- + R-Taste
Eingabe:

regedit
  1. Pfad: Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer
  2. Im rechten Fensterteil Rechtsklick → Neu → Neuer DWORD-Wert (32 Bit) anlegen mit dem Namen HubMode
  3. Diesen neuen Eintrag doppelt anklicken und den Wert auf 1 setzen → Explorer neu starten
  4. Zurücksetzen: den Wert auf 0 ändern → Explorer neu starten

Quelle: deskmodder.de/wiki

USB-Zugriff modifizieren

Rufus - bootfähige USB-Laufwerke erstellen

Windows 10 und Windows 11.
Gruppenrichtlinien bearbeiten (suchen unter Einstellungen).

Öffnen: Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen / System / Wechselmedienzugriff

Dort können 3 Einstellungen angepasst werden:

  • Wechseldatenträger: Ausführungszugriff verweigern
  • Wechseldatenträger: Lesezugriff verweigern
  • Wechseldatenträger: Schreibzugriff verweigern

Um die Verweigerung zu ativieren, muss der Filter jeweils durch Bearbeiten aktiviert werden.

WSL einrichten

WSL = Windows-Subsystem für Linux.
Kann anstelle eines virtuellen Systems genutzt werden. Darüber kann eine Shell-Oberfläche aufgerufen werden oder bestimmte Anwendungen (Apps) können in isolierter Form unter Linux laufen.

https://learn.microsoft.com/de-de/windows/wsl/basic-commands
https://www.wintotal.de/windows-subsystem-fur-linux/

Folgende Eingaben über die Windows-Shell/-Eingabeaufforderung:
WSL installieren

wsl --install

Aktivieren: /Einstellungen/Apps/Optionale Features/Mehr Windows-Funktionen/

  • VM-Plattform
  • Windows-Subsystem für Linux

Verfügbare Distributionen anzeigen

wsl --list --online

Installierte Distributionen anzeigen

wsl --list --verbose

Bestimmte Distribution installieren

wsl --install -d Debian

Festlegen der Standard-Distribution

wsl --set-default <Distribution Name>

Folgende Eingaben über die Linux-Shell des WSL:
Nach erstem Start: Username und PW anlegen

sudo apt update
sudo apt upgrade

Apps installieren, für die ein Snap-Paket existiert.

sudo snap install firefox
sudo snap install thunderbird

Im Startmenü des Hosts wird ein (Ubuntu-, Debian- oder xxx-)Unterordner angelegt, aus dem heraus die Anwendungen direkt angewählt werden können - dabei wird Linux automatisch im Hintergrund gestartet.

Dateioptionen ausführen langsam

Das Anlegen eines Ordners oder auch andere Dateioptionen, wie das Umbenennen einer Datei oder eines Ordners, geht im Normalfall in Bruchteilen von Sekunden. Aber es kann auch vorkommen, dass genau diese Aktionen wesentlich länger dauern als sie in gewohnter Weise dauern sollten. Zum Beispiel möchte man auf dem Desktop eines Windows 10-PC einen neuen Ordner anlegen. Als klickt man auf den Desktop mit der rechten Maustaste und wählt “neu” > “Ordner” aus. Nun vergibt man einen Namen für den Ordner und bestätigt diesen mit Enter. Jetzt dauert es einige Sekunden, bis der neue Name übernommen wurde und man weiter arbeiten kann.

Die Lösung ist recht einfach. Schuld daran ist der Verlaufs-Cache des Datei-Explorers. Diese muss nur wie folgt geleert werden:

Klicken Sie im Datei-Explorer mit der rechten Maustaste auf “Schnellzugriff” und dann auf “Optionen”.

Quelle: https://ikt-solution.de/ordner-anlegen-dauert-lang-in-windows-10/

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
P N B​ V H
 
open/it/windows.txt · Zuletzt geändert: 2024/07/23 10:17 von Kai